Über The Walther Collection

The Walther Collection ist eine Kunststiftung, die sich einer kritischen Auseinandersetzung mit historischer und zeitgenössischer Fotografie sowie verwandten Medien widmet. Das facettenreiche Programm von The Walther Collection besteht aus internationalen Ausstellungen, einer beständigen Sammlungserweiterung durch gezielte Neuankäufe, sowie der Aufarbeitung der Bestände durch Forschung und wissenschaftliche Publikationen, mit dem Ziel die sozialen Bedeutungen und Funktionen der Fotografie zu erkunden und die Geschichte der Fotografie zu erweitern.

Walthercollection Opening Orderofthings 2015 01  Alexavonarnim
Vernissage "Die Ordnung der Dinge", Neu-Ulm, 2015
© Alexa von Arnim
Walthercollection Architecture Projectspace Chelseanewyork 03
Installationsansicht "Body, Self, Society", New York, 2017
© EPW Studio
2018 Walthercollection Architecture Neuulm Campus 00
Campus Neu-Ulm, 2018
© Juliane Peil

In ihren drei Ausstellungshäusern auf dem Campus in Neu-Ulm, dem Project Space in New York City sowie internationalen Wanderausstellungen präsentiert The Walther Collection ihre umfangreichen Sammlungen moderner und zeitgenössischer afrikanischer Fotografie und Videokunst, neuerer chinesischer und japanischer Fotografie und Medienkunst, sowie historischer Fotografie aus dem 19. Jahrhundert aus Europa und Afrika und weltweiter Alltagsfotografie. Öffentliche Vorträge und Filmvorführungen, internationale wissenschaftliche Symposien und eine Reihe von Katalogen und Monographien, die in Kooperation mit dem Steidl Verlag gemeinsam herausgegeben wird, ergänzen das Kunstvermittlungsprogramm.

Artur Walther über die Sammlung (in englischer Sprache) – SP-Arte 2017, São Paulo
Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.