Eyongakpa, Em'kal

Biographie

Kamerun, geb. 1981; lebt und arbeitet in Kamerun/Amsterdam

Details

Mit "Ketoya Speaks" entwirft Em’kal Eyongakpa ein Mosaik von Erzählungen, die in Verbindung mit der Geschichte Ketoyas zirkulieren. Das entlegene Dorf, das sich im heutigen Manyu-Bezirk im Südwesten Kameruns befindet, spielte eine zentrale Rolle für die Widerstandsbewegung und die Mpawmanku Kriege (1904–06) zur Zeit der deutschen Kolonialisierung des Landes. Eyongakpas Langzeitbelichtungen kombinieren detailreiche Aufnahmen der Landstriche rund um Ketoya mit abstrakten Darstellungen zu atmosphärischen Szenen, die ihren direkten Bezug zu Raum und Zeit verlieren. In der Überzeugung, dass die Geschichte eines Ortes auch auf metaphysische Weise erfahrbar ist, weist der Künstler jeglichen Anspruch auf definitive Aussagen und allgemeingültige Wahrheiten zurück und fordert den Betrachter zur eigenen Stellungnahme auf.

Werke von Eyongakpa, Em'kal

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.